Kalte Zeiten - Konsequentes MenschSein (Vinyl)

Parallel zu unserem Weihnachtsfilmchen haben wir diese Seite mit dem ganzen Team dargestellt. Einfach narrisch guat. Jetzt hat Monika Schnitzbauer den Sailor River designt. Bereits aus Tradition machen wir lustvoll und sehr gerne unsere Jahreswechsel-Filmchen. Gute Gestaltung miteinander.

Gemeinsam gehts eben besser. Aber gelungen. Wieder war es eine sehr gelungene Veranstaltung. Ich habe das 1zu1 Prototypen Projekt Signaletik vorgestellt.

Eine runde Sache. Alle waren sehr interessiert. Und die anderen Vortragenden waren auch sehr gut. Und wenn einer oder eine mal etwas langweiliger ist, kein Problem. Macht auch mal mit. Ein Charityfest in unserer Reihe der Nicaragua Projekte.

Es war ein toller Abend mit ca. Fast Euro 2. Vielen Dank an alle, die gekommen sind bzw. Wir machen sicher weiter mit den Projekten. Es zieht. Es kickt. Es brennt! Wundersam und wohltuend, wie Hermann mit den Worten singt und schwingt und das in aller Stille. Danke an alle BesucherInnen und SpenderInnen. Mitfeiern und Mithelfen. Mittwoch Dezember ab 19 Uhr. Die Weine waren exzellent, die Stimmung super.

Wir waren schon das zweite Jahr bei ihnen. Und Horst kocht mexikanisch. Also das Kaffeekrustensteak war ein Gedicht.

Und alles andere sowieso. Das Buch — ein Traum. Der Anlass ein Trauma. Sie waren also vor Ort, als das Massaker geschah. Unheimlich nah haben sie die Trauer und den Schock im ganzen Land miterlebt. Dies hat Erich dazu veranlasst, ein Buch zu gestalten und er hat jedem Opfer eine Arbeit bzw. Eine sehr sehr wichtige Arbeit.

Er malt auf Leinwand und macht Collagen. Mehr von seinen Arbeiten unter: www. Die sind halt stolz auf ihre Ausbildungen und Urkunden. Aus Polen, Finnland, Mexiko, Japan, etc. Aber Preis ist Preis, oder? Und dann wieder gearbeitet.

Mein ganzer Stolz. Jetzt ist es soweit. Alle unsere Mitarbeiter haben ein iPhone. Schluss mit dem alten Glump. Eines meiner Vortragsthemen — Kind im Designer — zeigt Beispiele, wie wir uns Kalte Zeiten - Konsequentes MenschSein (Vinyl) Gestalter im kindlichen Spiel an komplexe und schwierige Themen herantasten.

Das Bild hat mein Sohn Jonas gezeichnet. Geburtsanzeigen sind eine freudige Arbeit. Unsere Daniela Skodny hat uns leider verlassen. See you. Cornelia, Daniela, Monika, Martin, Elias und ich. Saubazzis, hundsverreckte.

Ferdl war ab 23 Uhr sein eigener DJ und wir haben getanzt, dass die Fetzen flogen. Bis um halb sechs am Morgen. Mit Fotos von Stefan Grdic. Mein allererstes Briefpapier war mit Klebern gestaltet. War glaube ich so 3 Jahre alt. Dann endlich hatte ich mein erstes eigenes Kind. Dieses Erscheinungsbild hat sehr lange gehalten. Keep the fire burning. Stay tuned. Zu brennen. Gestaltungswillen zu generieren. Nie aufzugeben.

Die Herausforderung mit Lust und Freude zu suchen. Stimmt alles. Tue ich auch weiterhin. Nur eines sollte man dabei nie vergessen. Und bei sich selbst zu bleiben. Die wahren Dinge finden eben oft mitten im Leben statt.

Augen, Ohren und Herz auf. Und bei Thomas Keck schlemmten wir prima Thai-Essen. Wir freuen uns auf die Zukunft. Sehr brav.

Wiedermal war das Briefing und die Jury schwierigst. Haarchiv, Haarzt und ich warte noch auf Haartz 4. Wir sammeln diese Beispiele an Marketingkapriolen. Und auch andere Leute sind schon am Sammeln. Auf diesem Blog sind vieleviele Beispiele. Wer Lust hat, einfach melden. Es gibt halt Wartezeiten. Wir lassen jeweils 2 zusammenkommen…. Bunte Radplakate mit dem Star des Themas im Vordergrund. Wer kennt ihn nicht, den Staubsauger ohne Staubsaugersack.

Aber einen Ventilator ohne Propeller, das hatte ich noch nicht gesehen. Produktfunktion, innovativ und erfolgreich. Das war besonders lustig. Mit Witz und Hirn. Und alle sind stolz darauf. Elias ist wieder nach Wien gesaust. An die Angewandte. Er wird uns aber Gott sei dank als Ferialhilfe erhalten bleiben.

Gottseidank hat das Zeughaus diesen Wettbewerb gewonnen. Illustrationen und Messe. Das ist neu und sehr liebevoll gestaltet. Wird sicher mal klappen. Ein Thema, das alle interessiert. Rausgehen und Ausgehen. Ein Wettbewerb, eine gute Idee, ein motiviertes Teamein exzellenter Fotograf und eine Samstagvormittagsession mit viel Lust auf Kulinarik und Gestaltung.

Also ab in die Ideenlagerkiste. Guten Appetit. Anspruchsvoll aber gut. Reinschauen, spenden, dabei sein. Muchas Gracias Amigos.

Im Osten viel Neues. Daniela Skodny, unsere neue Mitarbeiterin, hat diese Shirts gestaltet. Es sind Unikate. Die Idee: Begriffe in verschiedenen Sprachen. Dinge, die jeder und jede braucht. T-Shirts, die uns verbinden. Und nur, solange der Vorrat reicht. Dann machen wir wieder ganz neue Worte-Mode.

Ah — fast vergessen. Wer welche bestellen will, mail an ramoser saegenvier. Und mehr Informationen zum Gesamtprojekt unter www. Wir lieben das Archivieren. Also auf zur analogen und digitalen Gestaltungsvielfalt. PS: Ordnung muss sein…. Wir Kreative sollten uns unser Kindsein so lange es geht erhalten. Wieder ist ein intensives und spannendes Jahr ins Land gezogen. Das Filmchen hat Sigi in Wien gedreht, Martin hats verfeinert und geschnitten und die Schrift hat Monika kalligrafiert. Wunderbare Musik.

Ein wunderbarer Abend, der insgesamt 3. Das CarSharing Auto holen wir auch manchmal aus der Garage. Alles einsteigen, bitte. Wir waren allesamt in Nicaragua. Grebers, Ramosers und Rodriguezes. Und in Managua in der Volksschule ist doch wirklich das Kalte Zeiten - Konsequentes MenschSein (Vinyl) gekommen. Managua Heute sozusagen. War irre lustig, weil zb. Na, ich redete einfach deutsch. Liebe Bea und lieber Christian.

Tierische Verkleidungen und wunderbare Fotos von Roswitha Natter. Bestellungen bei mir. Und siehe da, die Menschen nehmen uns und unsere Arbeit wahr. Also stimmt es mit der Zeit vielleicht doch. Heute reden alle vom Ende der klassischen Werbung. Kommunikation Face to Face. Sigi ist seit Mitglied beim Kiwanis Club Dornbirn. Mexiko hat vor Kamerun gewonnen. Unsere PraktikantInnen basteln immer wieder welche, damit unsere Kollektion nie ausgeht. Auf knappen 60 Quadratmetern zeigen sie alles, was das kulinarisch interessierte Herz begehrt.

Die Beiden beliefern zahlreiche Restaurants und Trattorias der Umgebung. Jeder kennt jeden, so scheint es im Laden. Bon appetito. Macht Appetit auf bestes Marketing mit Herz und Hirn. Faszinierend leicht und beherrscht. Orientierungs- und Leitsysteme, Szenographie, Corprate Identity. Psychologie des Leitens. Die Bilder fix an die Wand und den Text mit einem 2. Gestaltung: Christian Feurstein.

Marlene Dietrich und Leni Riefensthal. Ein wunderbarer Theaterabend im alten Hallenbad in Feldkirch. Jede Woche kommen Leute, die gesammeltes Material bringen. Eine wunderbare Aktion. Spielsachen, Sportartikel, Kleidung, Schulsachen. Also bringen Sie ruhig noch ihre Spenden.

Er wird uns fehlen. Du bist ein sehr wertvoller Mitarbeiter. Die Wolken sausten gegen Osten. Wir glaubten schon, die Welt geht unter. Und gottseidank ist niemandem etwas passiert. Danke an die interne Feuerwehr. Bist ein Schatz. Schon ein alter Auftrag. Thomas Poschauko war damals bei uns im Praktikum und hat diese lustige Arbeit designt. Sakrisch guat. Die Ideen haben die Tiroler und Innen total begeistert. Das kann nicht gut gehen.

Bitte merkt euch dies, liebe Auftraggeber. Ein excellentes behutsames aber sehr klares Bekenntnis einer Neuinterpretation des bereits fast 20 Jahre alten Erscheinungsbildes. Roland Schuster hatte damals ganze Arbeit geleistet. Das CD hat bis heute super funktioniert und ist halt trotzdem ein bisschen in die Jahre gekommen. Es blieb eigentlich alles beim Alten. Wir sind seit Beginn unseres Werkens immer wieder weltweit publiziert. They call it perfect. Peter Deisenberger hatte mich eingeladen.

Mit Ferdl, meinem Schwager war ich in der Toskana im Sommerurlaub. Mitten im Sommer. Im Vorfeld und geplant als wechselnde Veranstaltung zur vlow im Bregenzer Festspielhaus. Ich stand selber 3 Tage am Stand und das war eine bereichernde Erfahrung. Wiederverwendung — Nachhaltigkeit und es hat auch noch ganz gut ausgesehen. Ist leider nichts daraus geworden. Trotzdem eine tolle und interessante Arbeit. Mit Thomas Poschauko — er war damals bei uns im Praktikum — haben wir diese internationale Einreichung gestaltet.

War eine eindrucksvolle Arbeit. Reinhard Gassner hatte den Wettbewerb beraten und begleitet. Walter Bohatsch hat den Pitch gewonnen. Das war eine lustige Arbeit. Ein Greuel. Konnte nix werden. Wie auch immer.

Man lernt nie aus. Die Zahlen auf unserem Parkplatz wurden gerade frisch aufgemalt. Wilder Jahreswechsel. Spinn ich? Und kaum zu sehen — Andreas Neusser. Voll abgefahren bei den Wienern! Joseph Binder Award. Klaus damals mit der Poolbar Bewerbung. Und die Haare werden doch immer grauer…. Meine Tochter Leonie hat die Oma gemalt.

Einen wunderbaren fliegenden Engel mit Blumen. Udo Rabensteiner hat uns die Zeichnung auf den Stein gemeiselt. Hell, heller am hellsten lieber Nachbar. Auch Vier haben uns da reingeschmuggelt. Und wer zahlt die Stromrechnung? Fragte — braucht ihr einen Gratis Mitarbeiter? Ein excellenter Musiker. Er war in einem FAB Arbeitsprogramm und ich sagte spontan ja klar. Wir lernten ihm Illustrator und Indesign und er ist seit damals unser Sounddesigner. Eine sehr sinnvolle Art des Wettbewerbs.

Ich konnte es mit trotzdem nicht verkneifen, ein paar Ideenskizzen mitzunehmen. Architektur im Bierzelt, auf dem Bierdeckel, etc. Dies war den Architekten im Tirol dann doch zu Volksnah…. Waren wunderbare Tage. Sabine und Stefan waren mit dabei, Michele, Klaus und Sandra. Matt Boroff kam zu uns ins Atelier und fragte, ob wir keinen Sounddesigner brauchen. Wir beschlossen spontan, mit ihm zusammen zu arbeiten. Das Bild zeigt unsere Toilette.

Great Musican, great Design for the ears and for the empathy. Thanks Matt for working together. Der Fernsehturm dreht sich um die eigene Achse und man bekommt einen tollen Rundumblick von der Hauptstadt. Das ist eine. Congratulatione zum 70iger. Eine Internetseite als Flash-Vollversion.

Web 1. Navigation und Interaktion als reines Experiment. Ein Hoch auf das Paar. Vielleicht kennt ihr das eine oder andere Markenzeichen. Sabine Sowieja hat von mir Portraits gemacht. Ohne Nachakquise. Gornix ist passiert. Kein Feedback. Jetzt kann man sich fragen, bin ich als Model nicht angekommen? Waren die Texte zu lasch? Gut, wenn man solche Dinge probiert.

Ja unser Notizblockkatalog. Es war Wir wollten die Gestaltung und das Wording platzieren. Das hatten wir so 7 Jahre durchgezogen. Lustige Feste haben wir gefeiert. Inspiriert euch. Sammelt alte Folien, Overhead oder Copy. Euer Archivar. Dazu hatten wir keine Lust. War auch eher herausragend…. Eine wunderbare Aktion. Spielsachen, Sportartikel, Kleidung, Schulsachen. Also bringen Sie ruhig noch ihre Spenden. Bereits zum dritten Mal gestalteten wir die Kommunikationsmittel dieser Veranstaltung.

Das Logo mutiert zur Textur bzw. Es riecht nach Gestaltung. Die Messe wird von Jahr zu Jahr klarer und besser. Wunderbare AusstellerInnen. Wir sind gespannt auf Er wird uns fehlen. Du bist ein sehr wertvoller Mitarbeiter. Die Wolken sausten gegen Osten. Wir glaubten schon, die Welt geht unter. Und gottseidank ist niemandem etwas passiert. Danke an die interne Feuerwehr. Bist ein Schatz.

Schon ein alter Auftrag. Thomas Poschauko war damals bei uns im Praktikum und hat diese lustige Arbeit designt. Sakrisch guat. Klare Ausrichtung — Design, Kunst, Mode. Eben Art Design Feldkirch. Verboten, ein Logo zu gestalten, das man nicht lesen kann. So eines verzeiht einem dies. Eine Konstruktion. Eine Textur. Muster und Bild. Zum dritten Mal gestalten wir heuer die Kommunikation. Die Ideen haben die Tiroler und Innen total begeistert. Das kann nicht gut gehen.

Bitte merkt euch dies, liebe Auftraggeber. Ein excellentes behutsames aber sehr klares Bekenntnis einer Neuinterpretation des bereits fast 20 Jahre alten Erscheinungsbildes.

Roland Schuster hatte damals ganze Arbeit geleistet. Das CD hat bis heute super funktioniert und ist halt trotzdem ein bisschen in die Jahre gekommen. Es blieb eigentlich alles beim Alten. Peter Deisenberger hatte mich eingeladen. Es war im heissen Sommer Die Fotoshootings waren lustig und spannend. Als wir zb.

Robin Hood vor dem Finanzamt Bregenz fotografierten, wurden wir gleich selber fotografiert. Die AK jedenfalls konnte mit unserer Konzeption nicht mit. War sehr aufschlureich. Die KammArt war schon sehr antiquiert. Wir durften bei einem Wettbewerb teilnehmen, die neue Art Design Feldkirch neu zu gestalten. Wir gewannen und arbeiten seit dem sehr gut und erfolgreich zusammen. Die Messe entwickelt sich von Jahr zu Jahr. Dann gehts dahin. Mit Ferdl, meinem Schwager war ich in der Toskana im Sommerurlaub.

Mitten im Sommer. Im Vorfeld und geplant als wechselnde Veranstaltung zur vlow im Bregenzer Festspielhaus. Ich stand selber 3 Tage am Stand und das war eine bereichernde Erfahrung. Wiederverwendung — Nachhaltigkeit und es hat auch noch ganz gut ausgesehen. Begonnen hatten wir mit Strichzeichnungen von Bussen und Themen. Schon was Besonderes. Wir erinnern uns gerne an die bunten, lustigen Gestaltungen. Die Umsetzung stammt von unserem Motiondesigner Rene Bachmann.

Ist leider nichts daraus geworden. Trotzdem eine tolle und interessante Arbeit. Mit Thomas Poschauko — er war damals bei uns im Praktikum — haben wir diese internationale Einreichung gestaltet. War eine eindrucksvolle Arbeit. Reinhard Gassner hatte den Wettbewerb beraten und begleitet. Walter Bohatsch hat den Pitch gewonnen. Das war eine lustige Arbeit. Ein Greuel. Konnte nix werden. Wie auch immer. Man lernt nie aus. Die Zahlen auf unserem Parkplatz wurden gerade frisch aufgemalt.

Wilder Jahreswechsel. Und nach unserer ersten Internetplattform — dem Fahrplan im Internet war Sendepause. Damals, als die Bilder im Bus laufen lernten…. Spinn ich?

Und kaum zu sehen — Andreas Neusser. Voll abgefahren bei den Wienern! Ja das ist ja schon eine Superweile her. Mit Ulli Valentini haben wir lustige Giveaways gestaltet. Giveaways, die getragen und verwendet werden. Die Marke im Hintergrund. Die Identity und der Charme ganz vorne.

Schade, es gibt fast keine mehr mittlerweile. Vielleicht machen wir mit Ulli wieder mal welche. Mutz, mutz! Wir reden wirklich von unserer Lieblingsarbeit. Wir wurden beauftragt, im Vorfeld zu sensibilisieren. Wir brauchten etwas ganz Spezielles. Und es war ein voller Erfolg. Joseph Binder Award. Klaus damals mit der Poolbar Bewerbung.

Und die Haare werden doch immer grauer…. Meine Tochter Leonie hat die Oma gemalt. Einen wunderbaren fliegenden Engel mit Blumen. Udo Rabensteiner hat uns die Zeichnung auf den Stein gemeiselt. Hell, heller am hellsten lieber Nachbar. Auch Vier haben uns da reingeschmuggelt. Und wer zahlt die Stromrechnung? Fragte — braucht ihr einen Gratis Mitarbeiter? Ein excellenter Musiker.

Er war in einem FAB Arbeitsprogramm und ich sagte spontan ja klar. Wir lernten ihm Illustrator und Indesign und er ist seit damals unser Sounddesigner.

Eine sehr sinnvolle Art des Wettbewerbs. Ich konnte es mit trotzdem nicht verkneifen, ein paar Ideenskizzen mitzunehmen. Architektur im Bierzelt, auf dem Bierdeckel, etc. Dies war den Architekten im Tirol dann doch zu Volksnah…. Waren wunderbare Tage. Sabine und Stefan waren mit dabei, Michele, Klaus und Sandra. Matt Boroff kam zu uns ins Atelier und fragte, ob wir keinen Sounddesigner brauchen.

Wir beschlossen spontan, mit ihm zusammen zu arbeiten. Das Bild zeigt unsere Toilette. Great Musican, great Design for the ears and for the empathy. Thanks Matt for working together. Der Fernsehturm dreht sich um die eigene Achse und man bekommt einen tollen Rundumblick von der Hauptstadt. Das ist eine. Congratulatione zum 70iger.

Wichtig ist zb. Eine Internetseite als Flash-Vollversion. Web 1. Navigation und Interaktion als reines Experiment. Ein Hoch auf das Paar. Vielleicht kennt ihr das eine oder andere Markenzeichen. Sabine Sowieja hat von mir Portraits gemacht. Ohne Nachakquise. Gornix ist passiert. Kein Feedback. Jetzt kann man sich fragen, bin ich als Model nicht angekommen? Waren die Texte zu lasch?

Gut, wenn man solche Dinge probiert. Ja unser Notizblockkatalog. Es war Junge, Junge wie die Zeit vergeht. Diese Story wurde auch in Kleinausgabe auf die Bussitze als Geschenk verteilt. Lesen und Busfahren… She is an Angel. Danke Ulli. Das war ein Klasseprojekt. Also das war dann wirklich der Oberknaller. Und wir hatten neben einem Riesenspass auch noch ein paar Rollen im Film. Immerhin und zur Freude der Bus-Working-Freaks.

Wir wollten die Gestaltung und das Wording platzieren. Das hatten wir so 7 Jahre durchgezogen. Lustige Feste haben wir gefeiert. Inspiriert euch. Sammelt alte Folien, Overhead oder Copy. Euer Archivar. Zur Bewerbung des neuen Bus und Bahnportales www.

Busfahren ist super, Bahnfahren ist normal, etc. Die Requisiten haben wir in Deutschland organisiert. Also Bus und Bahnfahrkarten tanken….

Mit Pixar konnten wir nicht konkurrenzieren. Eine hohe Anforderung an die Dramaturgie. Als bei uns im Atelier die Bilder laufen lernten…. Dazu hatten wir keine Lust. War auch eher herausragend…. Oswaldo Alvarez ist Kubaner und lebt in Wien. Ein wunderbarer Typ. Leider ist es nie zur Umsetzung gekommen.

Nicht zum Projekt und schon gar nicht zum Plakat. Leider, Herr Schneider. Hier eine kleine Dokumentation und das Resultat eines unserer engagierten Social Projects. Die Schweine haben wir den Bauern gespendet. Aber wir verstehen dies und haben wieder mal was dazu gelernt. Unsere ganze Familie arbeitete an diesem Projekt mit. Damals noch in Schillingen nahmen wir fast Ja das waren noch Zeiten. Ich glaube, das war in den 90igern.

Eine viereckige Zebratierart… Wunderbar. Er hat uns die besten Arbeiten gezeigt. Er hat uns motiviert, uns selbst zu sein und unseren Ideen nachzugehen. Er war einer der wichtigsten Vermittler der Gestaltung. Ohne als Guru aufzutreten und ohne uns anzuhalten, den Vorbildern nachzueifern. Erziehung zum Sein. Du fehlst uns….

Wurde jedoch auch nicht verkauft. Eugen Wenin, hallo, das ist ja auch schon Lichtjahre her. Etwas Leuchtfarbe und die Augen strahlen. Bald 60? Das ist wirklich schon eine ganze Weile her.

Die Plakate sind Unikate. Mit Handstempeltext und Nitro-Kopiertechnik haben wir diese Poster hergestellt. Wir werden wieder mal eine Flasche Nitro kaufen…. Markus Lerch kam zu mir und ich fing meine Arbeit mit der Namensfindung an. In der zweiten Phase experimentierten wir dann mit Putz-Strukturen — kombinierten eine mit einer kaputten Schreibmaschine geschriebene Logotype damit. Unsere Arbeit nahm also eine klare und zielgerichtete Entwicklung. Ich verstand die Welt nicht mehr und lehnte dies ab.

Eine verzwickte Geschichte. Heute wirbt er mit einer Erscheinung im Kultur. Nicht von uns gestaltet…. Es war alles schon vorbereitet.

Es hatte nicht funktioniert. Die Stadt Kufstein lud zum Wettbewerb. War exzellent. Unter den Juroren war dann zb. Ach ja, diese Arbeit war unsere erste Komplettarbeit am Computer. Das Plakat wurde in einer Bank in Wien ausgestellt.

Das Sujet war in der ganzen Stadt affichiert. Das war und blieb eigentlich mein einziger Copyright Streit in meiner Karriere. Hab dann mal einen Plakatentwurf gemacht. Nie umgesetzt. In einer Garage gedruckt. Pro Plakat 1.

Ein Projekt mit Herz und Gehirn. Schaut euch die rote Levis Jeans an…. Einmal, es ist schon eine ganze Weile her, da habe ich jeden Kalte Zeiten - Konsequentes MenschSein (Vinyl) ein Gesicht gezeichnet. Mit ein paar wenigen Strichen. Rene Bachmann hat mir dann dieses Filmchen gemacht. Everydays Face. Eugen Wenin ist ein Natur- und Outdoorfreak. Dem Auftraggeber schien es zu agressiv. Hatte ich akzeptiert, jedoch nie verstanden.

Klingt sehr antiquiert. Aus Erfahrung wird man klug. Also damals waren wir noch wilde Hunde. Wir schickten insgesamt Postkarten hintereinander und glaubten wirklich, die Leute rennen uns den Laden ein. Jaja, man lernt nie aus. Aber lustig waren die Texte schon Hermann. Ja, das war noch total politisch. Und ich habe Plakate gemacht und Flyer. Bei Zwentendorf haben wir auch sehr engagiert gegen das Atomding gewettert.

Also ran an die Demoplakate. War nicht so schlimm, denn meine Angestelltenheit dauerte dann eh nur insgesamt 9 Monate. Man lernt nie aus…. Zwei junge Burschen. Tausende Marlboros, ein Haufen Kaffee. Hast Du eigentlich Deine Vespa noch? Das war unser erster internationaler Wettbewerb noch im Studium. Dies war Kalte Zeiten - Konsequentes MenschSein (Vinyl) Einstieg in die Grafik-Design-Szene. Crash — Crazy Advertising Squash Heros. Das erste Jahr ging mit einem Nachzapf noch ganz gut.

Im zweiten Jahr stieg ich dann aber im 2. Dies war eine super Entscheidung. Lustige Zeit im Kaufhaus. Dann Zivieldienst auf der Post in Bregenz. Einige Kurven bis zum Richtigen. Aber wie gesagt, hat alles was gebracht und war nix umsonst. Mehr zu diesem Kunden.

S4 Parkplatzbeschriftung. Es gibt sie noch, die Zeitungsinserate. GGL - wenn Du uns jetzt vom Danke allen Land Rover - Luxus 7 Sitzer. Joseph Binder Award Designforum S4 Beitrag. Schade - aber vielleicht klappt es ja Design Austria Berichte. Corona hin und oder her. Wir hoffen da oben im Hundehimmel gibt es ganz viel Kuchen.

Happy Birthday! Masken von FabricFabrik. Eine der ersten Mails, die ich in positiver Ausstrahlung und Initiative knapp nach dem Lockdown erhalten hatte, war von Stephanie Klaura von Die Tendenz Ein junger ambitionierter Gestalter hat sich zu einem Thema, das ihn Balkrishna Kalte Zeiten - Konsequentes MenschSein (Vinyl) im AZW. Seit gestern - Montag den Befehl ist Befehl! November Sequenzen von Skepsis Wenn sich in den Hochhausschluchten. Ich setze nicht auf die Masse, aber auf Individuen, die zumindest zeitweise die menschliche Intelligenz beweisen.

An Geister glaubt die Geistlosigkeit. Im tabubeladenen Schweigen erstirbt erst das Belanglose, bald darauf das Nennenswerte. Die Freiheit der Gewalt tobt sich aus in dekadenter Krimisucht.

November Freedom Defines Humanity. German version. Labels: Cosmonomypoliticssociety. Donnerstag, 6. Letztendliche Ohnmacht ist des Menschen Schicksal. Labels: Kosmonome Philosophie. Dienstag, 4. November "Putin", Du bist doch Mensch. Putin ist kein Demokrat.

Die Wunderheiler, wilden Esoteriker, Angsterzeuger und Gutmenschen. Du bist doch Mensch. Wir sollten miteinander reden. Labels: Kosmonomie. Sequenzen von Skepsis Unwissen und Wertevermessenheit richten zu Tode. Auf Schlachtfeldern wird geschlachtet.

Das Weltbild der meisten Menschen hat Kindergartenniveau. Die Wahrheit ist die Endlichkeit jedes Menschen. Klimawahn und Gotteswahn treffen einander, werden propagiert und gepredigt, um die Menschen ein- und auszunehmen. Samstag, 1. November Carpe Diem. Prayers are based on emotions, not on stupidity or on intelligence, because they are formulated by virtue of learning that is practically started by baptism and that paralyses any critical components of even the most intelligent brain and this is why, more or less randomly, only a few people escape from the illusions of prayers.

They all went into the heaviest human inferno, blessed by God. And the march is going on. The imaginary unshaped character, being omniscient, would have planned the world down to the last detail and Kalte Zeiten - Konsequentes MenschSein (Vinyl) have created it, thus would be responsible for Good and Evil to the human whom he is torturing until death, believers think, even longer perhaps as reward also.

Even a senile pope in his last hours is accompanied by millions of prayers. What for? Should he never end, stay on earth eternally? The procedure of the whole Catholic worship is reminding intensively on scenes of sports events when, before starting the game, the teams are gathering for cheering up themselves. Nothing other are the often repeated prayers and references to God during the Holy Mass. The operation is clear, the fellow Christians are to be tied up with religion by the repetitions like a prayer wheel because, if the inevitable death happens, no God will help.

The died person is dead and the believers are so shocked, in the situation of abandonment they actually should be pleased with the luckiness of the deceased. Nature itself obviously is preserving a rest of scepticism for the deceived brain, a scepticism that is boiling up in the focus of human finitude of life and is having an effect the more dramatically the less the mind has been used to take part before in enlightened thinkings.

Suffering legitimates every search for relief. However, prayers are reinforcing the sufferings by distance from reality and the regularly following disappointments which, in turn, should be coped by prayers. The lunacy would just interrupt a path of evolution, by the way, very typically. Therefore optimism is advised to further generations also because it is worthwhile to meet the religions on the level of intellect, namely on all human spheres.

There is a saying, rather superficial but very true:. Twenty-four hours of brightness and night, just for understanding, for ethical appreciation and enjoying.

Labels: CosmonomyReligion. Pitfalls traverse mazily and manifoldly the being of the interim human, they disturb it on various levels in also different intensities which, in the end, are responsible for the respective moods. Even the pronounced individualist is depending on such sentiments which he, in contrary to the mass human, can derive approximately and explain, if he is of sufficient intelligence and critical curiosity.

As social beings we are bound necessarily to the community which itself is needing really a form of government. This problem is as old as mankind and represents a stage of development the higher the farther the ruling structures are contrasting against the right of the strong and are turning to co-determination.

Today we rightly claim democracy to be the best possible form of state! Os 2; Jr 3,; Ez 16 u. Er verliess darum Haus und Hof und machte sich auf die Suche nach Gott.

Warum kommt eine so hoffnungsvolle Zusage an die Menschen, die in Partnerschafts- und Familiensystemen leben, nicht an? Es geht u. Wo diese Professionalisierung nicht funktioniert stellt man sich als medial ausgegrenztes Opfer dar, das den alten Zeiten nachtrauert, in denen die Kirche ihren Einfluss durch andere Mittel geltend machen konnte. Am August wurde ich, L. Mein Vater hat zu dieser Zeit das Zimmerhandwerk zu Ende gelernt.

Im September hat er meine Mutter geheiratet. Mein Vater hat mit meiner Mutter kurz vor der Geburt einen Streit gehabt. In seiner Wut hat er ihr in den Bauch geboxt. Nach dem Aufenthalt im Kinderspital in I. Zu den 0. Ich habe es bei meinen Zieheltern gut gehabt. Meine Ziehmutter und mein Ziehvater haben mich gern gehabt. Das habe ich bis heute nicht vergessen. Ich bin noch zu klein gewesen. Ich habe nicht gewusst, was ich tue.

Ich habe wieder zu meinen Eltern wollen. Ich bin wieder zu ihnen gekommen. Ein halbes Jahr nach meiner Einweisung bin ich in die Volksschule gekommen. Aber ich bin im Unterricht nicht mehr mitgekommen. Im zweiten Schuljahr bin ich in das Jugendheim W.

Ich bin damals zehn Jahre alt gewesen. Wie jeder Tag, so ist auch dieser Tag vergangen. Am Abend haben wir uns zum Tisch gesetzt und gesungen. Die Mutter hat gesagt, dass das Christkind da sei. Ich habe eine Schihose, Schischuhe und Schier erhofft.

Some Things Never Change - Craig Ramsey - Parting Gift For A Party Girl (CD, Album), (I Shoulda Did) What My Mama Told Me - Various - Blues Harp Greats (CD), Flipside - The Click Five - Modern Minds And Pastimes (CD, Album), Cowboy Song - Thin Lizzy - Jailbreak (Vinyl, LP, Album), Why Dont You Try - Leonard Cohen - New Skin For The Old Ceremony (Cassette, Album), Jesse James - Howie Mitchell, George Armstrong, Gerry Armstrong, Ed Trickett, Ruth Meyer, Win Strack, Forged In Fire - Anvil - Forged In Fire (CD, Album), Please Dont Stay Dont Go - Leroy Gibbons - Please Stay Dont Go (Vinyl), Noctambulism - Laurindo Almeida, Bud Shank - Brazilliance Vol. 1 (CD), I Wanna Be Your Man - The Beatles - With The Beatles (Cassette, Album), Lonely Girl - Gorky Park - Try To Find Me (Vinyl)